office-pdf

PDF mit Open Office erstellen

Ein PDF ist zurzeit nicht aus der Benutzung wegzudenken. Egal ob im Beruf oder privat für die Erstellung eines Blogs, eine PDF Datei ist immer häufiger eine Begleitung. Es bieten sich zahlreiche Methoden an, um PDF zu erstellen. Ich selber habe viele Methoden ausprobiert und wurde in den meisten Fällen nur enttäuscht. Allerdings ist nicht jede kostenlos und leicht zu verstehen, besonders wenn man ein Anfänger ist.

Wegen meiner Arbeit benutze und erstelle ich sehr oft PDFs. Am Anfang meiner Arbeit habe ich für diesen Zweck nur den Acrobat 9.0 für die Erstellung des PDF benutzt. Es dauerte sehr lange, bis ich auf die Möglichkeit des Open Office gestoßen bin. Dank dem Open Office kannst auch Du PDF Dateien schnell und problemlos erstellen.

Der Vorteil dieser Möglichkeit ist, die Arbeit im Open Office lizenzfrei erledigt werden kann und man keine Gebühren bezahlen muss. Dies ist eine erleichternde Voraussetzung. Wenn Du schon ein Open Office Packet im Computer installiert hast, dann ist die Arbeit noch einfacher zu erledigen. Vor der Arbeit im Open Office muss die Datei bearbeitet werden und für das Open Office Packet im Writer, Calc oder Impress eingestellt werden.

In ein paar Schritten PDF mit Open Office erstellen

Als erstes muss Du das Feld Datei – Menü aufsuchen. Dieses Feld befindet sich oben links und führt Dich mit einem Klick zur Option „Exportieren als PDF“ aus. Diese Option wird am Ende aufgelistet. Danach solltest Du Dir einen passenden Speicherort wählen und auf „Exportieren“ klicken. Nach diesem Schritt ist der Erstellungsvorgang schon beendet. Das PDF Dokument ist schon fertig und weiter benutz werden.

Im Vergleich zum Adobe Acrobat bietet Erstellen des PDF im Open Office weniger Freiheit. Im Adobe Acrobat konnte ich eine Individualisierung vornehmen, was mit der Einschränkung des Open Office nicht der Fall ist. Außerdem habe ich bemerkt, dass die Konvertierung im Open Office nicht jedesmal passend angezeigt wird. Wenn Du gewöhnliche Dokumente konvertieren musst, die keine zu hohen grafischen Ansprüche haben, ist diese Möglichkeit perfekt. Ich nutze selber diese Alternative, wenn ich ein PDF mit Open Office erstellen muss, dass keine zu starke Präsentation hat.

Der Vorteil des Open Office

Wenn Du PDF mit Open Office erstellen möchtest, kannst Du viel Zeit sparen. Die meisten Computerbesitzer haben das Open Office Packet schon installiert. Wenn dies nicht der Fall ist, kann man sehr schnell im Internet nachschauen und eine deutschsprachige Variante herunterladen. Der Download ist in wenigen Augenblicken beendet und Du kannst sofort mit dem Konvertieren der Datei in ein PDF Dokument anfangen. Im Open Office werden einfache Operationen angeboten, die selbst von einem Anfänger am Computer leicht verstanden werden.

Wenn Du PDF mit Open Office erstellen möchtest, kannst Du zusätzliche Einstellungen nutzen. Du kannst mit dem Open Office Kommentare einstellen und diese in die PDF Datei integrieren. Auf diese Weise bekommt dein PDF mehr Individualität. Das Dialogfenster ermöglicht Dir, dass Du Bilder verkleinerst oder vergrößerst. Dazu kannst Du einstellen, ob die Kommentare sofort exportiert werden. In diesem Fall muss Du darauf achten, dass die Option „PDF Formular anzeigen“ aktiv ist.

Neben dieser schnellen Möglichkeit kannst Du PDF mit Open Office erstellen, indem Du Deinen Printer benutzt. Der PDF Printer muss installiert werden, damit Du ein PDF Dokument erstellen kannst. Der Drucker wird durch das Ausdruck Menü ausgewählt und schon wird ein PDF Dokument für Dich erstellt. Diese Alternative kann trotz einer alten Office Version genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.